...Lade Menü
Deutsche Datenschutz Consult - Logo
 +49 40 228 60 70-0
 

Datenschutzerklärung

Wir unterstützen Sie als externer Datenschutzbeauftragter bereits ab 150€ pro Monat

Jetzt Angebot anfordern:

 

Datenschutzbestimmungen Deutsche Datenschutz Consult GmbH

Name und Anschrift des Verantwortlichen

Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist:

Deutsche Datenschutz Consult GmbH
Stresemannstraße 29
22769 Hamburg Germany
Telefon: +49 40 228 60 70-0
Fax: +49 40 228 60 70-99
E-Mail: info@ddsc.de
Web: www.deutsche-datenschutz-consult.de

Name und Anschrift des Datenschutzbeauftragten

Der Datenschutzbeauftragte des Verantwortlichen ist:

Christoph Heinrich

Deutsche Datenschutz Consult GmbH
www.deutsche-datenschutz-consult.de
Stresemannstraße 29
22769 Hamburg Germany
Telefon: +49 40 228 60 70 402
Email: dsb@ddsc.de

Unsere Leistungen

Wir verarbeiten personenbezogene Daten unserer Nutzer grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Soweit die Verarbeitung erfolgt, um unsere vertraglichen Leistungen zu erbringen, verarbeiten wir grundsätzlich nur die Kontaktdaten der Ansprechpartner unserer Kunden und Interessenten (E-Mail-Adresse, Telefon, etc.). Diese Verarbeitung erfolgt auf der Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, um Ihnen gegenüber unsere vertraglichen oder vorvertraglichen Leistungen zu erbringen, im übrigen auf der Grundlage unseres berechtigten Interesses nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, welches darin liegt, potenzielle Kunden oder Partner zu betreuen und das geschäftliche Netzwerk auszubauen. Sofern für die Vertragserfüllung oder gesetzlich erforderlich, offenbaren oder übermitteln wir personenbezogene Daten unserer Kunden an Dritte nur, sofern dies der Erbringung unserer Leistungen gem. Art. 6 Abs. 1 lit b. DSGVO dient, gesetzlich gem. Art. 6 Abs. 1 lit c. DSGVO vorgeschrieben ist, unseren Interessen oder denen der Kunden an einer effizienten und kostengünstigen Leistungserbringung als berechtigtes Interesse gem. Art. 6 Abs. 1 lit f. DSGVO dient, oder im Rahmen einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a., Art. 7 DSGVO. Mögliche Dritte, denen personenbezogene Daten unserer Kunden übermittelt werden können, sind

  • Für die Leistungserbringung eingebundene externe Fachkräfte, und

  • an der Vertragserfüllung erforderlicherweise oder typischerweise beteiligte Dritte, wie z.B. Abrechnungsstellen oder vergleichbare Dienstleister

Die Löschung der Daten erfolgt, wenn die Daten zur Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Fürsorgepflichten sowie Umgang mit etwaigen Gewährleistungs- und vergleichbaren Pflichten nicht mehr erforderlich ist, wobei die Erforderlichkeit der Aufbewahrung der Daten alle drei Jahre überprüft wird; im Übrigen gelten die gesetzlichen Aufbewahrungspflichten.

Server-Statistik

Bei dem Besuch unserer Webseite protokollieren wir folgende Daten, die Ihr Browser übermittelt:

  • IP-Adresse

  • Datum und Uhrzeit der Anfrage

  • Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT)

  • Inhalt der Anforderung (konkrete Seite)

  • Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode

  • jeweils übertragene Datenmenge

  • Website, von der die Anforderung kommt

  • Browser

  • Betriebssystem und dessen Oberfläche

  • Sprache und Version der Browsersoftware

Die Daten werden ebenfalls in den Logfiles unseres Systems gespeichert.

Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Darstellung der Website auf dem Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben.

Die Protokollierung erfolgt zur Identifizierung und Abwehr missbräuchlicher Nutzung. Eine Zusammenführung der gespeicherten Daten mit anderen Datenquellen findet nicht statt.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist.

Die Server-Logs werden für eine Dauer von 7 Tagen gespeichert und danach automatisch gelöscht.

Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit

Interaktion mit der Webseite

Bewerbungen

Im Rahmen des Bewerbungsprozesses erheben wir ausschließlich die Daten, die Sie uns zur Verfügung stellen.

Wenn Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen per E-Mail zusenden, kann dies derzeit nur unverschlüsselt geschehen. Wir weisen Sie darauf hin, dass der unverschlüsselte Versand personenbezogener Daten nicht sicher ist. Alternativ können Sie uns Ihre Bewerbungsdaten per Post zusenden.

Nach Eingang Ihrer Bewerbung nutzen wir die von Ihnen bereitgestellten Informationen, um Ihre Eignung für die Stelle zu prüfen und das Bewerbungsverfahren durchzuführen. Gegebenenfalls werden geeignete Bewerbungen intern an die Abteilungsverantwortlichen im Unternehmen für die jeweils offene Position weitergeleitet. Dann wird der weitere Ablauf abgestimmt. Im Unternehmen haben grundsätzlich nur die Personen Zugriff auf Ihre Daten, die dies für den ordnungsgemäßen Ablauf unseres Bewerbungsverfahrens benötigen.

Ihre Daten werden ausschließlich in Rechenzentren der Bundesrepublik Deutschland verarbeitet.

Die Verarbeitung der Daten, die Sie uns im Zusammenhang mit einer Bewerbung zur Verfügung stellen, erfolgt auf der Grundlage des § 26 BDSG, insbesondere Absatz 1. Danach ist die Verarbeitung der Daten zulässig, die im Zusammenhang mit der Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses erforderlich sind.

Sollten die Daten nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens ggf. zur Rechtsverfolgung erforderlich sein, kann eine Datenverarbeitung auf Basis der Voraussetzungen von Art. 6 DSGVO, insbesondere zur Wahrnehmung von berechtigten Interessen nach Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO erfolgen. Unser Interesse besteht dann in der Geltendmachung oder Abwehr von Ansprüchen. Eine Löschung erfolgt in der Regel 6 Monate nach Besetzung der fraglichen Stelle.

Besteht unsererseits im Fall einer Absage dennoch Interesse an Ihrem Profil, werden wir Ihr Einverständnis für eine weitere Speicherung und Prüfung auf Übereinstimmung mit anderen offenen Positionen im Unternehmen einholen. Nur mit Ihrem Einverständnis werden Ihre Daten dann weiter genutzt. Reagieren Sie auf die Anfrage nicht innerhalb des Zeitfensters, in dem wir Ihre Daten aufgrund unserer berechtigten Interessen speichern, so erfolgt eine automatische Löschung.

Für den Fall, dass Sie einer weiteren Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten zugestimmt haben, werden wir Ihre Daten auf Basis von Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO in unseren Bewerber-Pool übernehmen. Dort werden die Daten nach Ablauf von zwei Jahren gelöscht. Sie können Ihre Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft jederzeit widerrufen. Bitte schicken Sie uns dazu eine E-Mail an dsb@ddsc.de

Sollten Sie im Rahmen des Bewerbungsverfahrens den Zuschlag für eine Stelle erhalten haben, werden die Daten in unser Personalinformationssystem überführt.

Angebotsanforderung

Sofern Sie Informationen in unser Kontaktformular zur Anforderung eines Angebots eingeben, erheben wir Ihren Namen, das Unternehmen, bei dem Sie arbeiten, Ihre Telefonnummer und Ihre E-Mail-Adresse.

Die Rechtsgrundlage für die Erhebung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, soweit sie zur Durchführung oder Anbahnung eines Vertragsverhältnisses erforderlich ist, im Übrigen Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO.

Die Erhebung erfolgt ausschließlich zum Zweck der zunächst telefonischen Kontaktaufnahme, um Sie über unsere Leistungen zu informieren und Ihnen ein passendes Angebot zu unterbreiten. Eine Weitergabe Ihrer Daten oder eine Nutzung zu anderen Zwecken erfolgt nicht.

Die über das Formular angegebenen Daten werden innerhalb von einem Jahr gelöscht, sofern sich aus der Kontaktanfrage keine Vertragsbeziehung ergeben hat.

Sie können jederzeit eine formlose E-Mail mit dem Wunsch auf Datenlöschung an dsb@ddsc.de senden, dem wir umgehend entsprechen.

Onlinepräsenzen in sozialen Medien

Wir unterhalten Onlinepräsenzen auf den Plattformen LinkedIn, Xing und Twitter, um mit den dort aktiven Kunden, Interessenten und Nutzern zu kommunizieren und sie über unsere Leistungen informieren zu können. Beim Aufruf der jeweiligen Plattformen gelten die Geschäftsbedingungen und die Datenverarbeitungsrichtlinien der jeweiligen Betreiber.

Wir weisen darauf hin, dass wir als Anbieter der Seiten keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch LinkedIn, Xing und Twitter erhalten. Zweck und Umfang der Datenerhebung und die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch LinkedIn, Xing und Twitter sowie Ihre diesbezüglichen Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre entnehmen Sie bitte den Datenschutzhinweisen von LinkedIn, Xing und Twitter:

https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy

https://privacy.xing.com/de/datenschutzerklaerung

https://twitter.com/privacy

Soweit nicht abweichend im Rahmen unserer Datenschutzerklärung angegeben, verarbeiten wir die Daten der Nutzer, sofern diese mit uns über diese Plattformen kommunizieren, z.B. Beiträge auf unseren Onlinepräsenzen verfassen oder uns Nachrichten zusenden.

Sofern diese Kontaktanfragen oder Nachrichten auch über andere Kommunikationskanäle auf Wunsch des Kommunikationspartners erfolgen, speichern wir diese Daten wie E-Mail Adresse, Telefonnummer oder Namen. Der Zweck ist auf die Kommunikationsanfrage oder eine Geschäftsanbahnung gerichtet, um die Anfragen entsprechend zu beantworten oder die Dienstleistung ordnungsgemäß zu erbringen. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. b sowie Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Wir speichern diese Daten, sofern nicht nach anderen Vorschriften dieser Datenschutzerklärung eine längere Dauer angegeben ist, für den Zeitraum von 6 Monaten.

Ihre Rechte

Auskunftsrecht

Sie haben das Recht, sich eine unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten Daten einzuholen. Auf Anforderung teilen wir Ihnen nach geltendem Recht in schriftlicher Form mit, welche personenbezogenen Daten wir von Ihnen gespeichert haben. Dies beinhaltet ebenfalls, die Herkunft und die Empfänger Ihrer Daten sowie den Zweck der Datenverarbeitung.

Recht auf Berichtigung

Sie haben das Recht, Ihre bei uns gespeicherten Daten bei Unrichtigkeit berichtigen zu lassen. Hierbei können Sie eine Einschränkung der Verarbeitung, z. B. bei Bestreiten der Richtigkeit Ihrer personenbezogenen Daten, verlangen.

Recht auf Sperrung

Des Weiteren können Sie Ihre Daten sperren lassen. Damit eine Sperrung Ihrer Daten jederzeit berücksichtigt werden kann, müssen diese Daten zu Kontrollzwecken in einer Sperrdatei vorgehalten werden.

Recht auf Löschung

Sie können ebenfalls die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen, soweit keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten bestehen. Soweit eine solche Verpflichtung besteht, sperren wir Ihre Daten auf Wunsch. Liegen die entsprechenden gesetzlichen Voraussetzungen vor, werden wir auch ohne Vorliegen eines entsprechenden Verlangens Ihrerseits Ihre personenbezogenen Daten löschen.

Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie sind berechtigt, von uns die Bereitstellung der uns übermittelten personenbezogenen Daten in einem Format zu verlangen, welches die Übermittlung an eine andere Stelle erlaubt.

Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde

Sie haben die Möglichkeit, sich mit einer Beschwerde an eine Datenschutzbehörde zu wenden.

Widerrufsrecht

Sie haben jederzeit die Möglichkeit, einer erteilten Einwilligung in die Nutzung Ihrer Daten mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Hierzu genügt es, eine entsprechende E-Mail an dsb@ddsc.de zu senden. Ein solcher Widerruf berührt allerdings nicht die Rechtmäßigkeit der bis dahin erfolgten Verarbeitungsvorgänge durch uns. Unberührt hiervon bleibt ebenfalls die Datenverarbeitung bzgl. aller sonstigen Rechtsgrundlagen, wie bspw. die Vertragsanbahnung (siehe oben).

Widerspruchsrecht

Soweit wir Ihre personenbezogenen Daten auf Basis einer Interessensabwägung verarbeiten (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO), können Sie gegen diese Verarbeitung Widerspruch nach Art. 21 Abs. 1 DSGVO einlegen. Die Verarbeitung wird dann eingestellt, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. Handelt es sich um eine Verarbeitung für Zwecke des Direktmarketings, wird die Verarbeitung umgehend gemäß Art. 21 Abs. 2 DSGVO eingestellt.

Hinweis zur Datensicherheit

Wir verwenden auf unserer Webseite das SSL-Verfahren (Secure Socket Layer) in Verbindung mit der jeweils höchsten Verschlüsselungsstufe, die von Ihrem Browser unterstützt wird. In der Regel handelt es sich dabei um eine 256 Bit Verschlüsselung. Falls Ihr Browser keine 256-Bit Verschlüsselung unterstützt, greifen wir stattdessen auf 128-Bit Technologie zurück. Ob eine einzelne Seite unseres Internetauftrittes verschlüsselt übertragen wird, erkennen Sie an der geschlossenen Darstellung des Schüssel- beziehungsweise Schloss-Symbols in der unteren Statusleiste Ihres Browsers.

Wir bedienen uns im Übrigen geeigneter technischer und organisatorischer Sicherheitsmaßnahmen, um Ihre Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, teilweisen oder vollständigen Verlust, Zerstörung oder gegen den unbefugten Zugriff Dritter zu schützen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert.